Kontakt

Vereinbaren Sie einen Videoanruf mit uns, um, wenn möglich, Störungen unter Anleitung zu beheben.
Zur Absprache wählen Sie 0151 17653457

Wärmepumpen von Bosch kühlen auch intelligent

Kühlstation für Compress 7800i LW nachrüstbar

  • Kostengünstige und umwelt­freundliche Gebäude­temperierung
  • Update für die smarten Bosch Raum-Thermostate
  • Noch effizienter kühlen mit dem Bosch Energie­manager

Die passive Kühlstation HP-PCU von Bosch sorgt gemein­sam mit der Sole-Wärme­pumpe Compress 7800i LW für einen kühlen Kopf und ange­nehm temperierte Wohn­räume. In wenigen Hand­griffen installiert, erreicht die Compress 7800i LW in Verbin­dung mit der passiven Kühl­station die gewünschte Wohl­fühl­tem­peratur. Auch die Besitzer der Wärme­pumpen Compress 7000i AW, 7400i AW oder SupraEco SAS-2 lässt die Hitze kalt. Im Zusammen­spiel mit intelli­genten Raum­thermos­taten von Bosch wird eine ange­nehme Raum­temperatur erreicht.

Passiv und aktiv – mit Bosch gelingt die Wärme­pumpen-Kühlung

Nicht nur der Sprung ins kühle Nass erfrischt Körper und Geist. Auch die Kühl­station der Compress 7800i LW macht sich den Tem­peratur­unter­schied zwischen Wasser, Erdreich und Innen­tempe­ratur zu Nutze. Bei der passiven Küh­lung per Kühl­station mit der Sole-Wärme­pumpe wird die über­schüssige Wärme aus den Räumen in die Erde geleitet. Dabei ist die Wärme­pumpe selbst nicht in Betrieb, die Kühlung erfolgt passiv.

Bei den bewährten Luftwärme­pumpen von Bosch übernimmt die Wärme­pumpe über den elek­trisch angetriebenen Kom­pressor aktiv den Kühl­betrieb. Die Wärme­pumpe erzeugt Kälte, ähnlich wie ein Kühl­schrank, über einen umkehr­baren Kälte­kreis­lauf.

Bosch Thermotechnik
Die passive Kühl­station HP-PCU von Bosch kann als Plug-and-Play-Lö­sung flexi­bel plat­ziert werden. Ihr kom­paktes Design erlaubt die ein­fache Installa­tion neben der Wärme­pumpe Compress 7800i KW. (Quelle: Bosch)
Bosch Thermotechnik
Über die Raum­ther­mos­tate sind nicht nur Funk­tionen wie Heizen und Küh­len, son­dern auch intelli­gente Kühl­programm für ver­schie­dene Räume frei wähl­bar. (Quelle: Bosch)

Kühlstation sorgt für frische Brise durch die Compress 7800i LW

Das kompakte Design der Kühlstation ermöglicht eine ein­fache Installa­tion neben der Compress 7800i LW. Als Plug-and-Play-Lösung, kann sie je nach ört­lichen Gegeben­heiten vertikal oder hori­zontal angeschlossen werden. Die Heizungs­marke setzt dabei auf das be­währ­te Schrauben-Kon­zept der Bosch-Frisch­wasser­stationen. Somit ist die ein­fache Mon­tage in wenigen Schritten garan­tiert. Über das Touch-Display der Compress 7800i LW kann der Kunde die gewünschte Tem­peratur einstellen und das System regelt die nötigen Funk­tionen, um in den Kühl­modus umzustellen.

Einfach smarter kühlen mit dem Bosch Energie­manager

Nutzern der Luftwärmepumpen von Bosch, die bereits die Fuß­boden­heizungs-Raum­thermostate nutzen, steht die Kühl-Funktion mit dem aktuellen Software­update kosten­frei zur Verfügung. Mit dem im Thermostat integrierten Feuchte­sensor wird in jedem Raum die relative Luft­feuchte gemessen, am Regler angezeigt und die Raum­kühlung sicher abgeschaltet, wenn die Luft­feuchte beim Kühlen zu stark ansteigt. Die intelli­genten Raum­thermostate sind voll­ständig in das Bosch Smart Home System ein­gebunden und per App steuerbar. Nicht nur Heiz- und Kühl­funk­tionen, sondern auch intelli­gente Kühl­programme für verschiedene Räume sind frei wählbar. Dabei können auch Rollläden und Fenster auto­matisiert und ressourcen­schonend gesteuert werden. Sicher­heits­relevante Systeme wie Rauch­melder, Kameras und Fenster­kontakte sind ebenfalls im System steuer­bar. Bei der Nutzung einer Photo­voltaik-Anlage ermög­licht der Bosch-Energie­manager eine modu­lierende und damit besonders effiziente Kühlung: Dabei kann das System angewiesen werden, die Kühlung im Sommer nur mit dem selbst­erzeugten PV-Strom zu erzielen.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG